Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Zurück zur Übersicht

100 Jahre moderne physikalische Kosmologie - Vom Einstein-Kosmos zum beschleunigten Universum

Termin Mittwoch, 25. Januar 2017, 19.30 - 21.00 Uhr
Veranstaltungsart Vorlesung/Vortrag
Reihe Wissenschaft und Glaube
Einrichtung Theologische Fakultät
Veranstalter Prof. Dr. Dirk Evers
Veranstaltungsort Melanchthonianum, HS XV
Straße Universitätsplatz 8
PLZ/Ort 06108 Halle (Saale)
Ansprechpartner Prof. Dr. Dirk Evers
Telefon +49 345-5523012
E-Mail dirk.evers@theologie.uni-halle.de

Beschreibung

Im Februar 1917 präsentierte Albert Einstein seine „Kosmologischen Betrachtungen zur Allgemeinen Relativitätstheorie“ der Preußischen Akademie der Wissenschaften und legte damit den Grund für das heutige Standardmodell der physikalischen Kosmologie. 10 Jahre später zeigte der Astrophysiker, katholische Priester und Präsident der päpstlichen Akademie Georges Lemaître die Instabilität des statischen Einstein-Kosmos. Er interpretierte die Rotverschiebung des Lichtes ferner Galaxien als Folge einer Expansion des Weltraums. Damit wurde er zum Begründer des Urknallmodells. Ab 1931 propagierte Lemaitre einen mit Hilfe der Quantenphysik zu beschreibenden Anfangszustand des Universums – eine These, die erst 50 Jahre später wieder aufgenommen wurde und heute aktuelles Forschungsgebiet ist. Der Vortrag wird die Entstehung der modernen Kosmologie allgemein verständlich nachzeichnen und die Person von Georges Lemaitre vorstellen.

Karte

zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang