Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Zurück zur Übersicht

Film und Diskussion: Simpel

Termin Mittwoch, 25. Juli 2018, 18.00 - 21.00 Uhr
Veranstaltungsart Podiumsdiskussion/Gesprächsrunde
Reihe Medizin, Ethik und Recht im Film
Einrichtung Medizinische Fakultät
Veranstalter Interdisziplinäres Zentrum Medizin-Ethik-Recht, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, meris e.V.
Veranstaltungsort Luchskino am Zoo
Straße Seebener Straße 172
PLZ/Ort 06114 Halle (Saale)
Ansprechpartner Interdisziplinäres Zentrum MER und Institut für Geschichte und Ethik der Medizin
E-Mail mer@jura.uni-halle.de

Beschreibung

Film: Simpel von Markus Goller (113 Minuten)
Ben und Barnabas sind zwei unzertrennliche Brüder. Der geistig behinderte Barnabas, von allen Simpel genannt, lebt in seiner ganz eigenen Welt. Der Vater hat vor langer Zeit die Familie verlassen und will von seinem behinderten Sohn nichts wissen. Ben muss sich sowohl um seinen Bruder als auch um seine kranke Mutter kümmern. Nach dem Tod der Mutter fliehen Ben und Simpel vor der Polizei, die Barnabas in ein Heim für geistig behinderte Menschen bringen will. Sie machen sich aus der norddeutschen Provinz auf den Weg nach Hamburg. Dies ist der Auftakt für ein Abenteuer zwischen emotionaler Rührung und Überforderung.

Die Filmreihe "eMERgency in cinema - Medizin, Ethik und Recht im Film" präsentiert eine Auswahl von Filmen, in denen ethische und rechtliche Fragen im Zusammenhang mit medizinischer Praxis im Zentrum stehen. Neben der Filmvorführung zu "Simpel" wird es eine kurze Einführung sowie eine spätere Diskussion mit Prof. Dr. Georg Theunissen von der Uni Halle geben.

Hinweise

Der Eintritt beträgt 7 Euro bzw. 5,50 Euro ermäßigt.

Karte

zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang