Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Zurück zur Übersicht

Rudolf Adam: Brexitannien - Konsequenzen des Ausscheidens Großbritanniens aus der EU

Termin Dienstag, 15. Januar 2019, 16.00 - 18.00 Uhr
Veranstaltungsart Vorlesung/Vortrag
Einrichtung Philosophische Fakultät I
Veranstaltungsort Steintor-Campus, Hörsaal 1
Straße Adam-Kuckhoff-Straße 35
PLZ/Ort 06108 Halle (Saale)
Ansprechpartner Prof. Dr. Johannes Varwick
Telefon +49 345-5524211
E-Mail johannes.varwick@politik.uni-halle.de

Beschreibung

Der Brexit bildet eine historische Zäsur. Seine Wurzeln reichen siebzig Jahre zurück, seine Folgen werden lange nachwirken. Der Brexit ist vor allem eine Entscheidung Englands. Er hat die dort schwelende EU-Debatte nicht gelöscht, sondern erst richtig entfacht. Er hat dem Land nicht Geschlossenheit gebracht, sondern es unversöhnlicher gespalten als je zuvor. Die angeblichen Vorteile des Brexit bleiben vage.

Die ökonomischen Probleme des Brexit sind hingegen konkret. Sie werden weniger dramatisch ausfallen als im Meinungskampf behauptet, aber sie werden langfristig erhebliche Mittel binden, die sich für andere Zwecke hätten effektiver verwenden lassen.

Die EU verliert ein wichtiges, leistungsfähiges und wirtschaftlich starkes Mitglied. Sie verliert an internationalem Gewicht, Einfluss und Bedeutung. Sie kommt an einer kritischen Bestandsaufnahme nicht vorbei. Der Brexit stellt die bisherige Einbahnstraße zu „immer mehr Europa“ in Frage. Wird der Brexit-Prozess nicht weit- und umsichtig gesteuert, droht eine Phase von Ressentiments, Animositäten und wachsender Antipathie zwischen dem kontinentalen Europa und England.

Der Referent Dr. Rudolf Adam ist ehemaliger Vizepräsident des BND und Botschafter in London.

Karte

zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang