Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Zurück zur Übersicht

Stefan Christ: Zwischen Renaissance und Revolution: chinesische "Aufklärungen" 1910-1980 und die Philologie

Termin Montag, 6. November 2023, 18.15 - 20.00 Uhr
Veranstaltungsart Vorlesung/Vortrag
Reihe Licht auf die Worte. Philologien der Aufklärung aus internationaler Perspektive
Einrichtung Wissenschaftliche Zentren
Veranstalter Interdisziplinäres Zentrum für die Erforschung der europäischen Aufklärung (IZEA)
Veranstaltungsort Christian-Thomasius-Zimmer
Straße Franckeplatz 1, Haus 54
PLZ/Ort 06110 Halle (Saale)

Beschreibung

"Zwischen Renaissance und Revolution: chinesische „Aufklärungen“ 1910-1980 und die Philologie"
Dr. des. Stefan Christ (Erlangen)

Ort: IZEA, Franckeplatz 1, Haus 54, 06110 Halle, Christian-Thomasius-Zimmer und Übertragung per Video
Uhrzeit: 18 Uhr c. t.

Die Erzählung von der großen Errungenschaft der "modernen Philologie" hat eine reiche Tradition im deutschsprachigen Raum. Ihre Kontinuität seit der Spätaufklärung bis heute verdankt sich letztlich der relativ stabilen Gestaltung der intellektuellen Öffentlichkeit und der Bildungspolitik in deutschsprachigen Gebieten. Doch wie wird die "moderne Philologie" in der internationalen Rezeption wahrgenommen? Und überhaupt: Worauf referierte und referiert der Begriff "moderne Philologie" in anderen Sprachräumen? Diesen Fragen wird sich die IZEA-Vortragsreihe des Wintersemesters 2023/24 in vier Vorträgen widmen.

Diese Vortragsreihe gehört zu Veranstaltungen des DFG-Projekts "Genealogie der Philologie. Zur formativen Phase der Klassischen, Biblischen und Neueren Philologie (1777-1818)" am Standort Halle.

Webseite https://www.izea.uni-halle.de

Hinweise

Teilnahmelink zur Online-Teilnahme über kurze Mail an izea@izea.uni-halle.de

Karte

zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang