Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

 «  März 2024  » 
Wo Mo Di Mi Do Fr Sa So
09 26 27 28 29 01 02 03
10 04 05 06 07 08 09 10
11 11 12 13 14 15 16 17
12 18 19 20 21 22 23 24
13 25 26 27 28 29 30 31

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Zurück zur Übersicht

Reut Yael Paz und Anna Pingen: Antisemitismus und Recht

Termin Donnerstag, 16. Mai 2024, 18.00 - 20.00 Uhr
Veranstaltungsart Vorlesung/Vortrag
Reihe Lehren / Lernen aus dem Unrechtsstaat – Die Frage nach einer juristischen Berufsethik
Einrichtung Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Veranstalter Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Öffentliches Recht
Veranstaltungsort Melanchthonianum, Hörsaal XX
Straße Universitätsplatz 9
PLZ/Ort 06108 Halle (Saale)

Beschreibung

Kann das Recht Antisemitismus wirksam bekämpfen? Welche Herausforderungen stellen sich dabei? Wie geht die Rechtsprechung in europäischen Ländern mit antisemitisch motivierten Straftaten um?

Dr. Reut Yael Paz und Dr. Anna Pingen geben Einblicke in das von der DFG geförderte Forschungsprojekt „Antisemitismus aus der Perspektive des Rechts: Verheißungen oder Unschärfen?“, in dem sich beide mit den Wechselwirkungen von Recht und Antisemitismus beschäftigen. Die rechtsvergleichende, interdisziplinäre Forschung untersucht, in welcher Art und Weise das Recht in Deutschland, Polen, Frankreich und im Vereinigten Königreich gegen Antisemitismus vorgeht. Der Schwerpunkt des Vortrags wird auf den unterschiedlichen rechtlichen Ansätzen und Rationalitäten in Bezug auf Meinungsfreiheit, Hassreden und Hassverbrechen liegen. Anhand konkreter Gerichtsfälle wird versucht, die komplexe Beziehung zwischen Rechtsprechung und Antisemitismus darzustellen.

Dr. Reut Yael Paz arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht von Prof. Dr. Thilo Marauhn an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Dr. Anna Pingen stu­dier­te Rechts­wis­sen­schaf­ten an der Uni­ver­sité Tou­lou­se 1 Ca­pi­to­le in Frank­reich und an der Al­bert-Lud­wigs-Uni­ver­si­tät Frei­burg. Sie ist seit 2021 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im oben genannten Forschungsprojekt tätig.

Webseite https://www.jura.uni-halle.de/lehrstuehle_dozierende/hanschel/aktuelles/

Hinweise

Der Vortrag wird in deutscher und englischer Sprache gehalten.

Karte

zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang