Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Zurück zur Übersicht

Rebekka Habermas: Aufgeklärte Wunderkammern und moderne Wissenswelten

Termin Mittwoch, 28. November 2018, 18.00 - 20.00 Uhr
Veranstaltungsart Vorlesung/Vortrag
Einrichtung Wissenschaftliche Zentren
Veranstalter Interdisziplinäres Zentrum für Pietismusforschung (IZP), Alexander-von-Humboldt-Professur für Neuzeitliche Schriftkultur und europäischen Wissenstransfer, Interdisziplinäres Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung (IZE)
Veranstaltungsort Freylinghausen-Saal der Franckeschen Stiftungen
Straße Franckeplatz 1
PLZ/Ort 06110 Halle (Saale)
Ansprechpartner Annegret Jummrich
Telefon +49 345-5523071
E-Mail annegret.jummrich@pietismus.uni-halle.de

Beschreibung

Prof. Dr. Rebekka Habermas von der Universität Göttingen spricht im Rahmen der Veranstaltung zum Thema mit dem vollständigen Titel "Aufgeklärte Wunderkammern und moderne Wissenswelten: Eine Geschichte globaler Dinge und was sie uns lehrt".

Mit den zentralen global players der Aufklärung, zu denen auch die Missionare gehörten, kamen viele Dinge des Außereuropäischen nach Europa, die das europäische Wissen bereicherten, ja zur Formatierung ganz neuer Wissensbereiche führten, die schließlich nicht wenig zur Überlegenheit Europas in den Wissenschaften beitrugen. Und es sind genau diese Dinge, seien es menschliche Schädel aus Ozeanen, Dinosaurierskelette aus dem damaligen Deutsch-Ostafrika oder Bronzen aus Benin, die uns bis heute mit vielen Teilen der Welt verbinden und gleichzeitig mit der Frage konfrontieren, wie mit diesen Dingen hier und anderswo umgegangen wurde und umgegangen werden soll.

Webseite http://www.izp.uni-halle.de/veranstaltungen/kolloquien.htm

Hinweise

Der Eintritt ist frei.

Karte

zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang