Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Zurück zur Übersicht

DGEJ-Jahrestagung: Bilder der Aufklärung

Termine Mittwoch, 16. September 2020, 13.00 - 20.30 Uhr
Donnerstag, 17. September 2020, 08.30 - 20.30 Uhr
Freitag, 18. September 2020, 09.00 - 17.00 Uhr
Veranstaltungsart Tagung
Einrichtung Wissenschaftliche Zentren
Veranstalter Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung (IZEA)
Veranstaltungsort Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung (IZEA)
Straße Franckeplatz 1, Haus 54
PLZ/Ort 06110 Halle (Saale)
Ansprechpartner Dr. Theresa Schön
Telefon 345-5521766
E-Mail bilder2020@izea.uni-halle.de

Beschreibung

Die Aufklärung, könnte man meinen, steht ganz im Zeichen des Wortes und der Schrift; ihre Ideen sind festgehalten in philosophischen, literarischen, wissenschaftlichen, journalistischen Texten. Welchen Beitrag können Bilder dazu leisten? Den Worten „Aufklärung/Enlightenment/Lumières“ eignet eine starke Licht- und, im Deutschen, Wetterbildlichkeit, die sich leicht in programmatischen Bildern aktualisieren lässt. Gehen Bilder den Begriffen vielleicht sogar voraus, transportieren sie nonverbal Lehren und Wahrnehmungsmuster, die auf die Gesellschaft einwirken? Diesen Fragen geht die internationale Tagung nach, die vom 16. bis zum 18. September 2020 am Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung (IZEA) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg stattfindet. Gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), bringt die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts (DGEJ) Referentinnen und Referenten aus dreizehn Ländern in der Saalestadt zusammen, deren Universität selbst ein bedeutender Schauplatz der Aufklärung war und die mit den hier ansässigen, im 18. Jahrhundert höchst wirksamen Verlagshäusern einen wichtigen Beitrag zur Verbreitung aufklärerischer Ideen und aufklärerischen Wissens leistete. Die Auseinandersetzung mit künstlerischen Bildwerken, mit Bildprogrammen in Malerei und Architektur, mit Buchillustrationen und auch technischen Zeichnungen, Tabellen oder Diagrammen soll bestimmen helfen, inwiefern Bilder durch ihre Konzeption und ihre handwerkliche und künstlerische Umsetzung sowie ihre unterschiedlichen Verbreitungswege Aufklärung darstellen und gewichten. Nach dem Blick auf die „Sachen der Aufklärung” (2010) und die „Erzählende und erzählte Aufklärung” (2015) wendet sich die dritte DGEJ-Tagung in Halle also nun einem weiteren Leitmedium der Epoche zu.

Organisation: Prof. Dr. Elisabeth Décultot (MLU) und Prof. Dr. Daniel Fulda (MLU)

Webseite https://www.izea.uni-halle.de/veranstaltungen/detail/dgej-jahrestagung-bilder-der-aufklaerung.html

Hinweise

Die Corona-Pandemie erfordert die genaue Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln. Um die Vorbereitung und Durchführung entsprechend zu gewährleisten, ist eine vorherige Anmeldung unbedingt notwendig. Wenn Sie teilnehmen möchten, füllen Sie bitte dasAnmeldeformular aus und senden es uns bis spätestens Montag, den 07.09.2020, per Email, Fax oder Post zu.

Dokumente

Karte

zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang